EMDR Coaching Psychotherapie NLP

Schematherapie

Die Schematherapie ist ein emotions- und erlebnisfokussierendes Verfahren. Sie ermöglicht, eine Brücke zu schlagen zwischen den persönlichen Problemen in der Gegenwart und den Bedingungen ihrer Entstehung in der Vergangenheit. Schemata sind tief sitzende, häufig unbewusste Überzeugungen; sie bilden einen Teil unserer Identität.

Sie sind Niederschläge der frühen Beziehungserfahrungen, die sich als leicht zu aktivierende neuronale Muster „eingebrannt“ haben. Durch imaginative Verfahren werden diese „wunden Punkte“ wieder zugänglich gemacht.
Die Vermeidungs- und Kompensationsstrategien, die in der Kindheit erworben wurden, um sich vor weiteren Verletzungen zu schützen, werden bewusst gemacht. Sie sind die Fallen der Gegenwart und hindern uns daran, uns weiter zu entwickeln.
Diese Schutzreaktionen dominieren in (vermeindlichen) Gefahrensituationen unsere Wahrnehmung, unsere Emotionen, unsere bewussten und unbewussten Handlungspläne und Erwartungen.

„Etwas“ macht uns in solchen Situationen einen Strich durch die Rechnung, „der Kopf kommt zu spät, der Bauch hat längst reagiert“.